Gabi und Sascha
Kategorien : Alle | Berlin | Bücher | Fotografie | Java | Linkhalde | Weichware | Verfassung

Wenn ich mit meinem Mozilla Firefox 1.0 Browser auf den Seiten von Spiegel-Online bin und mir im Tab-Browseing einige Seiten zum Lesen lade, dann fängt der Firefox an die gesamte Rechenkraft der Maschine zu belegen. Ein Arbeiten ist damit nicht mehr möglich. Man kann schon fast meinen, dass Microsoft hier mit seinem Werbeflash Linux/Firefox Sabotage betreibt, denn genau dieses Flash scheint es zu sein, welches die Ressourcen wegfrisst. Werden die Seiten mit dieser Werbung geschlossen, geht die Last auf einen Wert von 6% - 8% der CPU-Zeit zurück. In Ermangelung eines Microsoft Betriebssystems kann ich diese Beobachtung dort naürlich nicht verifizieren.

Aber es würde mich natürlich nicht wundern, wenn M$ dort einmal wieder Ressourcen verbrät, damit sich mal wieder ein schnellerer Prozessor zugelegt werden muss.


    while (do_nothing()) {
        activateSystemSlowdownProcess(___eat_memory);

        if (___connected_to_internet) {
            callHome2BigMama();
            activateSpammingProcess();
            updateLatestViruses();
        }

        if (___c___not_activated_by_big_brother) {
            crash();
        }

        alert (___user_error);
    }