Gabi und Sascha
Kategorien : Alle | Berlin | Bücher | Fotografie | Java | Linkhalde | Weichware | Verfassung

Die staatliche Datenkrake in der Bundesrepublik soll immer neue Kompetenzen zum ausschnüffeln der Bürger bekommen. Heute lese ich, dass der Innenexperte der SPD, Dieter Wiefelspütz, vorschlägt, dass die Befugnisse der Geheimdienste erweitert werden sollen, so etwa beim Zugriff auf Buchungsdaten von Reiseunternehmen und Banken.

Dieser Ruf, natürlich wieder begründet mit der Terrorabwehr, ist ein weiterer Tropfen, der das Recht auf informelle Selbstbestimmung der Bürger aushöhlen soll. Dabei ist mir vor ein paar Tagen etwas komisches passiert. Beim telefonieren kamen wir irgendwie auf George W. Bush zu sprechen. Und plötzlich riefen wir wie bescheuert Schlüsselwörter in den Hörer (Semtex, Osama, Zucker, Düngemittel, Irak usw...). Natürlich war das zuerst nur ein Spass, damit irgendwelche ominösen Scansysteme darauf anspringen. Mir ist der Spass aber im Halse stecken geblieben, als ich bemerkte, dass das ja eigentlich ein ziemliches Misstrauen gebenüber dem eigenen Land ausdrückt.