Gabi und Sascha
Kategorien : Alle | Berlin | Bücher | Fotografie | Java | Linkhalde | Weichware | Verfassung
Picknick beim Mark Knopfler Konzert in der Waldbühne Wir waren am Dienstag im Konzert von Mark Knopfler. Die Karten hatte ich Mann zu Weihnachten geschenkt, in der Hoffnung, dass er mit einem Kumpel hingeht, weil ich die Musik nicht mag. Ich empfinde das als "Schremmelmusik". Aber über Geschmack läßt sich ja zum Glück streiten.

Leider, zum Glück, wollte Mann mit mir zum Konzert. Ich hatte gar keine Lust, aber glücklicherweise mußte ich feststellen, dass der Typ gar nicht so übel war. Ich war zwar mit eine der jüngsten Besucher, Waldbühne aber es war trotzdem sehr, sehr nett. Ein rundum ruhiges, ausgelassenes und fröhliches Konzert.

Die Leute vor uns auf der Bank hatten sich sogar einen großen Picknickkorb gepackt und irgendwie ging alles super gelassen ab. So fröhlich habe ich selten mehrere Berliner auf einen Haufen gesehen.

Trotzdem werde ich daheim niemals nie die Solo CDs von ihm hören. Irgendwo hört es ja auch wieder auf.

Übrigens: Schönen Gruß an WERNER!!!

Was bin ich doch für ein Ignorant. Da wusste ich bis vorhin nicht, dass Ossi Urchs ein Internet-Guru ist. Ich wusste nicht einmal das es Ossi Urchs überhaupt gibt. Doch dank meines liebsten Hausblattes weiss ich das jetzt. Denn uns Ossi, den wir in einer Linie nennen können mit Tim Berners-Lee (Happy Birthday nachträglich), Vint Cerf, Robert E. Kahn oder Jon Postel (der es sogar zu einem eigenen RFC gebracht hat, während uns Keep it simple Ossi noch nicht einmal Zeit für einen eigenen Wikipediaeintrag hatte (Stand 20050609T174500 (ich liebe Klammern))) hat jetzt einen eigenen Zweitblog bei Focus, sein eigener scheint ob seiner Prominenz und Guruhaftigkeit ebenso stark frequentiert zu sein wie dieser hier, über digitales. Er kommentiert mässig spannende Dinge, die auch in diesem hochgeschätzen Blog schon viel zu spät ein Thema waren. Das natürlich viel weniger pointiert und kritisch als ich es mir erlauben kann. Ich muss nicht auf den Werbepartner des Focus Rücksicht nehmen und kann also eindreschen wie ich will. Dann nimmt er die Texte und verwertet sie beim Focus nochmal, wobei er für den cut 'n paste Vorgang zwischen 12 Minuten und 6 Stunden benötigt.

Ossi, du Reinkarnation von Harry Rowohlt, ich werde in Zukunft all deine Worte zum Thema digitales aufsaugen (wenn ich Zeit habe, deine Texte sind ja manchmal ellenlang), verinnerlichen, verarbeiten und daran abarbeiten, Spass dabei haben... Vermutlich wirst du mehr Leser haben als ich, aber hierzu und hierzu (((((kannst das auch nicht so schreiben, die Werbepartner mit ihrer neuen Daddelkiste, du weisst schon))))) hast du noch nichts geschrieben. Ha, ich war schneller als du. Ich bin auch ein GuruGuru!

Was sonst noch geschah? Ach ja, so ein neues hochinnovatives Onlinesuchportal, betrieben von absoluten Koriphäen ihres Faches: http://www.delter.de/

Gefunden über Indiskretion Ehrensache und Spreeblick.

So und nun sorge ich für ein klein wenig Traffic und setze jede Menge Trackbacks.

ER, der Fahrstuhl in der Dieffenbachstraße 33c, hat parapsychologische Eigenschaften. Und heute, pünktlich zum Start des Anhalters, muss ich es der Welt mitteilen. ER weiss nämlich schon vor mir, dass ich IHN heute benutzen möchte. ER öffnete heute schon mal die Tür als ich herein gekommen bin. ER war schon da mit offener Tür als ich eben zum Mittag gegangen bin. ER hat mir eben beim wiederkommen auch die Tür geöffnet. ER macht das schon seit Monaten. Allerdings nicht immer. Manchmal ist ER auch bockig und ich muss erst das Knöpfchen drücken.

Ich werdem IHM einen Namen geben. ER heisst ab heute Bob.

Ich gebe es zu, ich habe Vorurteile. Ich habe sogar verdammt viele Vorurteile. Ich pflege und hege sie und kehre sie auch an den dümmsten und unpassensten Stellen heraus. Ein Vorteil ist mir heute leider abhanden gekommen:

Nicht alle Frauen sind bei Kreditkarten Schwarze Löcher!

Frau hat es heute abgelehnt die Kreditkarte zu nehmen und sie mir gleich wieder in die Hand gedrückt.