Gabi und Sascha
Kategorien : Alle | Berlin | Bücher | Fotografie | Java | Linkhalde | Weichware | Verfassung

Bisher dachte ich auch, dass man seinen Personalausweis oder Pass immer mitschleppen muss. Ich bin auch in die argumentatorische Falle gegangen, nur weil mir immer alle, die daran interessiert waren sagten, ich müsse ihn dabei haben.

Mehr im Telepolis Artikel "Wenn Sie sich bitte ausweisen würden…" von twister. Desweiteren geht es in dem Artikel um das übliche Thema: Wenn die Politik von Kindern spricht, schütze die Freiheit und achte auf dein Geldbörse. Und wenn man schon mal dabei ist kann man sich auch gleich noch den Vorschlag zur inneren Sicherheit gegenüber Haushaltsleitern antun.

Mudder Merkel hat dem Handelsblatt ein Interview gegeben. Darin sagt sie, dass sie die Leistungen von Bill Gates und der Google Gründer beeindruckend findet und das die politischen Bedingungen in Deutschland nicht stimmen, um soetwas auch hier zu schaffen.

Man muss auch nicht unbedingt davon ausgehen, dass die Kanzlerkandidatin etwas von SAP gehört hat und weiss, dass für die politischen Bedingungen die Politik verantwortlich ist. Was war sie noch einmal von Beruf? Politikerin? Oops...

Eine gelungene Portion indirekten Nestbeschmutzerpatriotismus (wo ihr doch so darauf steht, auf den Patriotismus) ist da gelungen. Sehr subtil, sehr politisch. Gratulation.

[OWLEYE] Der Lawblog bringt ein weiteres Argument in der Diskussion um die totale Videoüberwachung gegen die Bevölkerung. Besonders schön finde ich den Satz Die Perspektive bei Raumüberwachungskameras von oben ist von vornherein wenig geeignet für Vergleichsuntersuchungen, weil wesentliche Informationen durch die Verzerrung verloren gehen. Da stehen wir uns dann bald Auge in Auge gegenüber. Ich, , und die Schergen der gefährlichen Brüder , und .

Seit Montag hängen hier in der Heidenfeldstraße Zettel an den Häusern, dass in Nummer 15 der Schornstein ausgebrannt wird. Und dass das ziemlich stinken kann. Und zwar in der ganzen Strasse. Heute ist der vierte Tag, an dem man nicht die Fenster und Türen öffnen kann, ohne das ein bestialischer Gestank durch die Wohnung zieht. Ich hoffe das ist nächste Woche vorbei. Dann muss ich wieder zur Arbeit und kann mich darüber zumindest nicht aufregen.