Gabi und Sascha
Kategorien : Alle | Berlin | Bücher | Fotografie | Java | Linkhalde | Weichware | Verfassung
[GRINSENDER WEIHNACHTSMANN] Nur noch ein paar Mal werden wir wach, dann ist schon wieder alles vorbei. Die Geschenke verteilt, Lebkuchen sind vom Baum gegessen, die Oma wieder nach Hause gefahren und Sylvester steht vor der Tür.

Wir wünschen allen unseren Angehörigen, Freunden und Bekannten, unseren Feinden und denen die wir nicht kennen, nie kennen gelernt haben, nie kennen lernen werden und auch nie kennen lernen wollen, ein glückliches, zufriedenes Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Lasst die ☀ in euer Herz, bleibt uns gewogen und schaut mal wieder vorbei ☃

Have fun :-)

Frau und -isk

 

Andreas Kunze beantwortet den Sinn der Frage «Nehmen Sie das mit - oder bleiben Sie hier?». Immer wieder gestellt bei Onkel Donald, dem König oder anderen Lebensmittelhändlern/Gastronomen.

Auf Java.Net: «The Mirth project has released version 1.0.1 to fix bugs and eliminate a dependency on tools.jar from the JDK. Mirth is a cross-platform HL7 interface engine that enables bi-directional sending of HL7 messages between systems and applications over multiple transports.»

Grosse Augen bei Sascha. Meinen die das ? Den General Problem Solver[sic] unseres krankenden Gesundheitssystems? Das grosse kommende Ding in der Medizin-Bürokratie?

Gar nicht so einfach heraus zu bekommen, wenn nur das Akronym HL7 verwendet wird. In den Screenshots ist von Hospital, Pharmacy und Patient die Rede. Werde mir das Tool mal näher anschauen müssen.

In diesem Buch geht es um einen jungen Mann, der auf der Suche nach seinem persönlichen Schatz ist.

Ich kannte bereits Coelhos Buch: "Auf dem Jakobsweg" und fand es etwas abgefahren. Als ich dann mal in das Hörbuch "Handbuch des Kriegers des Lichts" hineinhörte, wurde mir übel. Du sollst,... Du sollst nicht......Ständig diese Verhaltensregeln. Und jetzt ging dieses Buch (leider) auch in die Richtung von Lebenswegberatern und so.

Da auch ich eine halbwegs katholische Erziehung genossen habe, kam mir vieles sehr bekannt vor. Aber ganz ehrlich gesagt: Mich nervt diese Art des "Du sollst so leben, dann geht es dir besser" Geschreibes.

Aber vielleicht hilft dieser Autor mit seinen Tipps einigen Menschen, die in einer Lebenskrise stecken. Na ja, wenn´s hilft.....

Ich jedenfalls werde kein Buch mehr von ihm in die Hand nehmen. Die Bibel steht bereits hier im Regal!