Gabi und Sascha
Kategorien : Alle | Berlin | Bücher | Fotografie | Java | Linkhalde | Weichware | Verfassung
[BUCHCOVER] Das Buch beginnt furios. In klaren Bildern wird beschrieben, wie eine menschliche Leiche 5 Minuten nach dem Eintritt des Todes beginnt zu zerfallen. Plötzlich fällt der Autor in die Ich-Form. Erzählt wird die Geschichte des forensischen Anthropologen David Hunter. Dieser zieht nach einem schweren Schicksalsschlag in das kleine, friedliche Dorf Manham, um dort als Landarzt zu arbeiten. Eines Tages wird n dem friedlichem Kaff eine stark verweste Leiche gefunden. Anfangs wert sich Hunter noch dagegen in die Ermittlungen hinein gezogen zu werden. Doch dann hilft er dem ermittelnden Beamten.

Die Chemie des Todes ist ein sehr spannendes Buch. Der Spannungsbogen steigt permanent an; ich wurde mitgerissen und habe das Buch regelrecht verschlungen. Dabei ist es nicht abgehoben. Hunter ist kein Supermann, der geniale Schlüsse zieht. Er lebt nicht in einer CSI-Welt, in der die Ermittler sofort alle möglichen Informationen aus allen möglichen Datenbanken bekommen.

Ein klasse Thriller, den ich bedenkenlos empfehlen kann.

ISBN-13: 978-3805208116