Gabi und Sascha
Kategorien : Alle | Berlin | Bücher | Fotografie | Java | Linkhalde | Weichware | Verfassung
[HARDCOVER EINBAND]

Ein schwedischer Gesandter wird im Hamburg des Jahres 1622 ermordet aufgefunden. Er ist ein Opfer des Zerfalls der Hanse. Albrecht Moellendorf, Ratsherr der Hansestadt, muss den Fall aufklären. Hamburgs Handelsbeziehungen zu Schweden stehen auf dem Spiel.

Die Geschichte ist langweilig, öde und völlig uninspiriert. Mindestens fünfmal wird darauf verwiesen, das er nicht ahnte… Das Buch hat mit der Aufklärung des Mordes nur am Rande zu tun. Dabei sind zuviele Zufälle im Spiel.

Die Figuren sind flach, nicht einmal die Hauptperson hat einen Hauch von Tiefe. Einzig die Atmosphäre der Zeit kommt etwas herüber. Aber das reicht halt nicht.

Ich kann das Buch überhaupt nicht empfehlen. Und deswegen sei an dieser Stelle verraten: es kann zum Glück keine Fortsetzung geben.