Gabi und Sascha
Kategorien : Alle | Berlin | Bücher | Fotografie | Java | Linkhalde | Weichware | Verfassung

Das ich rot-grün blind bin weiss ich schon seit ich ein Kind bin. Es ist aber immer sehr schwer Menschen zu erklären wie ich die Welt sehe. Ich sehe die Welt ganz normal, da ich nicht weiss wie andere die Welt sehen. Heute dann habe ich in der englischsprachigen Wikipedia ein Beispiel gefunden. Und hier ist es, voilà, so sehe ich den Regenbogen.

[THE COLORS OF THE RAINBOW AS VIEWED BY A PERSON WITH DEUTERANOPIA.]
The colors of the rainbow as viewed by a person with deuteranopia.

Ich sehe den Regenbogen also sehr blass. Und so scheinen andere Menschen die Welt des Regenbogens zu sehen. Links ein Bild wie normalsichtige Menschen den Regenbogen zu sehen scheinen. Rechts ein Bild wie andere rot-grün Blinde den Regenbogen sehen.

[THE COLORS OF THE RAINBOW AS VIEWED BY A PERSON WITH NO COLOR VISION DEFICIENCIES.]
So sehen Normalsichtige den Regenbogen
[THE COLORS OF THE RAINBOW AS VIEWED BY A PERSON WITH PROTANOPIA]
So sehen schwer rot-grün Blinde mit Protanopie den Regenbogen

Allerdings gibt es noch eine Sache, die ich mir nicht erklären kann. Bei dieser Farbtafel zum Erkennen der Protanopie sehen Personen mit Protanopie eine 17, normalsichtige eine 47. Ich sehe die 17 schon, aber sehr verschwommen, nicht klar abgegrenzt.

[FARBTAFEL]

Und bei diesem Test (nicht über die Übersetzung wundern) wird es dann ganz verwirrend. Ich sehe so gut wie nichts richtig. Sowohl für rot-grün Blinde als auch für normalsichige. Hmm…

Und wegen all dieser Dinge versuche ich es erst gar nicht mit der Landschaftsfotografie.

Bilder: Wikipedia