Gabi und Sascha
Kategorien : Alle | Berlin | Bücher | Fotografie | Java | Linkhalde | Weichware | Verfassung
Hintergrund
Letzten Samstag war ich am Potsdamer Platz um Streets in der Dämmerung zu schiessen. Dabei hatte ich die E-P2 und das Canon FD 50mm 1:1.4. Das Canon kommt hier an seine Grenzen. Es ist eben nicht perfekt geeignet für den Micro FourThirds Sensor. Die Bilder sind nicht unbedingt unscharf geworden, aber auch nicht richtig knackig. Aber, um es mit Henri Cartier-Bresson zu sagen: Schärfe ist ein Bourgeois-Konzept :-) Ich musste am Ende mit recht hohen ISO Werten fotografieren und hatte die Rauschunterdrückung abgeschaltet. Und manuell scharf stellen ist trotz Lupe im EVF Bild nicht ganz einfach und manchmal nicht möglich. Das alles soll keine Entschuldigung sein, nur eine Erklärung.

Das Bild ist auf der Plaza im Sony-Center entstanden. Alle veröffentlichten Bilder des Shootings.

[WAHLPLAKAT HAUKE STIEWE: "REVOLUTION MORGEN 15 UHR (DEN REST KLÄREN WIR SPÄTER)] Das schöne bei Wahlen in Friedrichshain: ich kann alles wählen was nicht bei drei auf dem Baum ist. Sei es «Die PARTEI», die APPD, [WAHLPLAKAT HAUKE STIEWE, BERGPARTEI, SOLGAN: "BILDUNG STATT AUSBEUTUNG" MIT UNTERTITEL "UND MONEYPULATION"] die Tierschutzpartei und was auch immer. Und natürlich wieder Hauke Stiewe, Bootsmann (immer noch?). Inzwischen mit Unterstützung der Bergpartei und nicht mehr solo unterwegs. Dafür hat sich das Programm des Frontkämpfers der Wasserarmee Frie­drichs­hain (WAF) radikal erweitert. Trat er 2005 zu Bundestagswahl noch mit dem mono­thematischen Ziel des «Zahnersatz für alle» an, sind es diesmal knallharte sozialpolitische Forderungen: «Bildung statt Ausbeutung» und «Revolution morgen 15 Uhr» mit Untertitel «Den Rest klären wir später».

Und wie immer bei einer Wahl in Friedrichshain-Kreuzberg fragen wir uns: schaffen es CDU und FDP mit vereinten Kräften zweistellig zu werden.