Gabi und Sascha
Kategorien : Alle | Berlin | Bücher | Fotografie | Java | Linkhalde | Weichware | Verfassung
[BUCH COVER] Nerd Attack! ist ein kurzweilig zu lesendes Buch. Ein Generationenbuch. Es liesst sich wie ein Teil meiner Biografie. Auch bei mir hat alles mit einen C64 angefangen. Es ging weiter über Phantasy, Mailboxen mit Akkustikkoppler, Modem, FidoNet, Co-SysOp (fragt mich aber nicht mehr wie die Box hiess), Internet und haste nicht gesehen. Dem Buch nach zu urteilen eine ganz normale Mittelstandskindheit und -jugend. Ein paar Dinge wurde wieder aufgefrischt («German Cracking Service», «Dynamic Duo»), weniges war neu. Den ganzen Rollenspielteil habe ich ausgelassen - mein Bruder hat ihn übernommen und übererfüllt. Dank ihm dafür.

Das Buch erklärt anderen wieso ich denke wie ich denke. Wieso ich ich über ein Piratenpartei Plakat mit dem Slogan «1337-Kultur statt Leitkultur» lachen kann. Warum für mich Wikileaks kein Verrat sondern nur die Quintessenz des «Information muss frei sein» Gedanken ist. Warum mich Apple inzwischen ankotzt und Napster für mich keine Überraschung war.

Es wurde einiges über den Titel geschrieben. Insbesondere Thomas Knüwer echauffiert sich über den Titel. Meinetwegen ist der Begriff Nerd im angelsächsischen ein Schimpfwort. Na und? Who the fuck cares? Wir haben es halt anders adaptiert. Ob sie mich nun Nerd, Geek oder Freak nennen; es ist doch immer das Gleiche gemeint: Spinner. Ich kann mit Nerd leben. Zum Glück ist es kein bescheuerter Buchtitel wie «Generation C64» geworden.

Für jemanden mit ähnlicher Biografie wie meine lohnt sich das Buch nur bedingt auch wenn es flüssig zu lesen ist. Wer keinen C64 hatte, wer Tom Bombadils Abenteuer nicht kennt und für den das Internet aus Google, Amazon, EBay und Facebook besteht, für den ist das Buch ein muss.

ISBN-13: 978-3421045096