Gabi und Sascha
Kategorien : Alle | Berlin | Bücher | Fotografie | Java | Linkhalde | Weichware | Verfassung

Jetzt wollen sie mich fertig machen. Lange habe ich gegrübelt was die Abkürzung PU auf Fahrzeugen beim Sandmännchen bedeutet. Dafür habe ich an die Sandmannredaktion geschrieben, und diese Antwort bekommen.

Und jetzt? Jetzt kommt ein Fahrzeug mit dem Kennzeichen BA - 75. Verdammt, was beutet das jetzt wieder?

Ich hatte es ja vor ein paar Tagen, den vermuteten Designfehler in unserem Grundgesetzt. Der ehemalige Bundespräsident und Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Roman Herzog, äussert sich im Focus zu dem Thema. Seine Forderung nach einer Anhebung der Hürde bestätigt das Problem. Allerdings ist die Lösung die er vorschlägt gänzlich ungeeignet das Problem zu lösen. Denn mit einer Anhebung der Fünf-Prozent-Hürde wird das demokratische System immer unausgewogener. Zwar wird wieder eine stabile Regierungs­bildung möglich sein, diese basiert aber auf immer weniger Rückhalt des Souveräns. Dies kann nicht Ziel des demokratischen Willensbildungsprozesses sein.

Mir aber zeigt diese Äusserung, dass das Problem grösser ist als von mir bisher gedacht. Ich tendiere inzwischen auch nicht mehr dazu es einen Designfehler zu bezeichnen. Es ist ein architektonisches Problem, welches über kurz oder lang zu italienischen Verhältnissen führen wird. Oder es kommt zu einer ähnlichen Blockadesituation wie am Ende der Weimarer Republik. Wieder einmal zeigt sich, dass mit der Wiedervereinigung eine Reform des Grundgesetzes und damit der Neuordnung der Gewaltenteilung vertan wurde. Jetzt ist es zu spät. Ich denke nicht, dass die Parteien des jetzigen Systems zu der Einsicht kommen werden, dass das Problem grundlegend gelöst werden muss.

Also, wenn Griechenland nach der Wahl als unregierbar gilt und Neuwahlen anstehen und in Deutschland die etablierten Parteien Angst vor Dreierkoalitionen haben und meinen damit lasse sich nicht stabil regieren, dann, ja dann haben diese Länder einen schweren Designfehler in ihren Verfassungen. Und als ITler weisst du wie teuer das korrigieren von Designfehlern ist.

Damals als sascha.kohlmann@p14.simbox.fido.net oder als 2:2437/213.14.

Wir waren heute in Wandlitz. Auf dem Hinweg in Karow der ganz normale Wahnsinn. Halb Berlin drängt sich mitsamt Fahrrad in den kleinen Provinzzug der Heidekrautbahn. Nichts ging mehr am Vormittag.

Heute Abend um 18:33 Uhr ab Wandlitz See dann die Überraschung. Ein leerer Zug fuhr in die entgegengesetzte Richtung, um dann vor den normalen Zug gekoppelt zu werden. Der geplante Stress am Bahnhof fiel aus.

So viel Flexibilität habe ich einem Bahnunternehmen gar nicht mehr zugetraut. Gut gemacht, NEB.