Gabi und Sascha
Kategorien : Alle | Berlin | Bücher | Fotografie | Java | Linkhalde | Weichware | Verfassung

Wenn die Vorhautentfernung als religiöser Ritus toleriert werden soll, also keine Missachtung der körperlichen Unversehrtheit ist, dann gründe ich jetzt eine Religion, die ein tätowiertes Arschgeweih ver­langt.

Es ist nicht ohne Ironie, dass die körperliche Unversehrtheit aus den Lehren der NS-Ver­gangen­heit entstand. Und jetzt wieder Menschen mit der Religion trifft, die damals die meisten Toten zu beklagen hatte.

Soll das Kind sich mit 18 selbst entscheiden. Unnütze Operationen sind scheisse und religiöse Riten an Kindern sind eine Vergewaltigung ihrer Persönlichkeit, Religionsfreiheit hin, NS-Ver­gangen­heit her.