Gabi und Sascha
Kategorien : Alle | Berlin | Bücher | Fotografie | Java | Linkhalde | Weichware | Verfassung

Ich brauchte die Telefonnummer des Babysitters. In vergangener Zeit hätte Gabi mir die Nummer einfach diktiert. Da wir aber mobil vernetzt sind, hat sie mir die Nummer von ihrem iPhone aus auf mein Windows Phone geschickt. Und damit begann der Spass.

Das iPhone hat eine vCard als MMS verschickt. Fragt mich nicht wieso. Da ich in Zeiten von WhatsApp kein MMS eingerichtet hatte, bekam ich eine Nachricht, wie ich auf den Inhalt der MMS auf einem Telekom-Server zugreifen kann.

Um die MMS von dem Telekom-Server abzuholen benötige ich erst einmal einen Webzugang. Dann muss ich mich mit eigener Telefonnummer und einer PIN anmelden. Erst einmal die eigene Telefonnummer herausfinden… Dann habe ich mich angemeldet.

Die Weboberfläche zeigte mir einen Textblock an, an dessen Struktur eine vCard erkannt werden kann. Den kann ich als ZIP Datei herunter laden. Okay, das ist jetzt zuviel des Guten. Also neuen Kontakt im Handy aufgemacht und die Daten mit der Hand eingetragen. Zum Glück ist die vCard einigermassen selbsterklärend.

Dauer der Aktion: ca. 8 Minuten. Mit simplen diktieren hätte es vermutlich weniger als eine Minute gedauert.